Wegschauen und Klappe halten

Wir PR Berater kennen das doch alle: Kunde befiehlt, wir folgen. Bekommen wir doch augenscheinlich Geld für die Ausführung. Die eigene Meinung überzeugend darzustellen ist mühsam. Also, Backen halten und weiter geht’s.

Erst jüngst stand ich wieder genau vor diesem Punkt, weiter zu machen wie bis anhin oder den Schalter umzulegen. Ich ging den mühsamen Weg und versuchte den Kunden zu überzeugen. Es war harzig, auch, wenn die Ideen gut ankamen und auf Gefallen bei den PRlern stiessen.

Doch scheinbar wirkt PR den Verkäufern nicht schnell genug. Denn geschlagene drei Wochen jage ich der Entscheidung hinterher. Jetzt höre ich, dass überlegt wird, das Budget eventuell doch lieber in Events zu stecken statt in den grundlegenden verdammten Aufbau der Markenbekanntheit. Denn was nützt ein toller Messestand, wenn dann auf Monate hin nichts weiter passiert?

Nun denn, jeder ist seines Glückes Schmied. Aber ich kämpfe weiter. Bis meine Argumente stechen. Wünscht mir Glück.

Ein Kommentar zu „Wegschauen und Klappe halten

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: